Schülerwoche bei Fraunhofer UMSICHT: Reinschnuppern in die Forschung

Pressemitteilung / 20.3.2015

33 Schülerinnen und Schüler des Herzog-Christian-August-Gymnasiums (HCA) in Sulzbach-Rosenberg und der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) aus dem Odenwald konnten vom 16. bis 20. März 2015 in den Berufsalltag bei Fraunhofer UMSICHT reinschnuppern. In der berufsorientierten Veranstaltung informierten sich die Jugendlichen über die Forschungsschwerpunkte des Instituts und besichtigten außerdem weitere Partner.

Professor Andreas Hornung, Institutsleiter von Fraunhofer UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg (erste Reihe, Dritter v.l.) gemeinsam mit der Schülergruppe.

Die Schülergruppe bei der Besichtigung im Technikum von Fraunhofer UMSICHT.

Die Schülerinnen und Schüler waren größtenteils in der 12. Klasse und haben naturwissenschaftliche Leitungsschwerpunkte gewählt. Viele interessieren sich für einen Arbeitsplatz im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich und wollten das Angebot zur Berufsinformation nutzen. Alle nahmen freiwillig an der Schülerwoche von Fraunhofer UMSICHT teil. Das Geschlechterverhältnis war dabei ausgewogen - es waren sogar mehr Mädchen als Jungs. Begleitet wurde die Schülergruppe von den beiden Lehrern Christian Weinfurtner (HCA) und Manfred Kilthau (GAZ). Während der Woche gab es für die Jugendlichen viel Informatives über die Technologien der fünf Abteilungen und des Centrums für Energiespeicherung von Fraunhofer UMSICHT zu hören. Außerdem stellten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Arbeit vor und zeigten, mit welchen Themen sie sich beschäftigen.


Für die Schülerwoche hatte sich Fraunhofer UMSICHT weitere Partner mit ins Boot geholt, so berichteten Vertreter der Stadtwerke Amberg und der Bioerdgasanlage Schmack Biogas GmbH über die Energieversorgung. Auch schauten sich die Schülerinnen und Schüler die Redaktion und das Druckzentrum des Medienhauses Der neue Tag in Weiden an. Bei der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden erfuhren die Schülerinnen und Schüler vieles über die Studienmöglichkeiten und das Studentenleben an der OTH Amberg-Weiden. Damit die Gäste aus dem Odenwald die Region kennenlernten, wurde eine Stadttour durch Sulzbach-Rosenberg gemacht - aber auch ein gemeinsames Grillen am ersten Abend.


Prof. Dr. Andreas Hornung, Leiter bei Fraunhofer UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg, freute sich über das wiederholt große Interesse bei den Jugendlichen. Die Schülerwoche fand dieses Jahr zum zweiten Mal statt - und wird auch im nächsten Jahr wieder veranstaltet. Denn durch die Schülerwoche sollen möglichst viele die Chance erhalten, sich über einen Arbeitsplatz bei Fraunhofer UMSICHT zu informieren.