Neuwahl Vorstand und Präsidium

28.7.2016

Am Freitag, dem 17.06.2016, fand die 27. Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Abfallwirtschaft e.V. (DGAW) statt. Nach drei Jahren standen in diesem Jahr wieder Vorstands- und Präsidiumswahlen an. Es waren Wahlen der personellen Wachablösung in der DGAW. Der Verein hat über 420 Mitglieder. Dr. Matthias Franke, Abteilungsleiter Kreislaufwirtschaft von Fraunhofer-Institut UMSICHT, wurde erneut als Vorstandsmitglied bestätigt.

© Foto Fraunhofer UMSICHT

Dr. Matthias Franke, Abteilungsleiter Kreislaufwirtschaft vom Fraunhofer-Institut UMSICHT, wurde erneut als Vorstandsmitglied bestätigt.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Prof. Dr. Sabine Flamme (FH Münster), Dr. Matthias Franke (Fraunhofer-Institut UMSICHT), Prof. Dr. Michael Nelles (Universität Rostock), Dr. Anno Oexle (Rechtsanwälte Köhler & Klett Köln) und Dr. Gerd-Dieter Uhlenbrauck (TPLUS GmbH Ettlingen) wurden erneut als Vorstandsmitglieder bestätigt. Als neue Mitglieder des Vorstandes wurden Aloys Oechtering (Remondis GmbH & Co. KG) und Prof. Dr. Rüdiger Siechau (Stadtreinigung Hamburg AÖR) gewählt. Die Mitgliederversammlung wählte Thomas Obermeier zum Ehrenvorsitzenden der DGAW. Er gehört in dieser Position weiterhin dem DGAW-Vorstand an. Prof. Dr. Wolfgang Klett wurde von der Mitgliederversammlung als Ehrenmitglied gewählt. 

Das am 17.06.2016 neu gewählte Präsidium, bestehend aus Prof. Dr. Martin Faulstich (Cutec Institut), Dr. Alexander Gosten (BSR Berliner Stadtreinigung) und Sieglinde Groß (Fehr Umwelt Ost GmbH) wird die DGAW künftig gemeinsam nach außen vertreten. Gerd Mehler (Geschäftsführer der Rhein-Main Deponie GmbH, der Main-Taunus-Recycling GmbH sowie weiterer Unternehmen) wurde erneut in seinem Amt als Schatzmeister der DGAW bestätigt.