Erfolgreiche Zertifizierung »ISO 9001:2015« für die Abteilung »Neue Materialien«

Pressemitteilung / 25.4.2016

Am 13. April 2016 erhielt die Abteilung »Neue Materialien« in Sulzbach-Rosenberg die Zertifizierung »ISO 9001:2015«. Die Zertifizierung bescheinigt die effektive Arbeitsweise und hohe Arbeitsqualität der Forschungsabteilung.

© Foto Fraunhofer UMSICHT/Kurt Fuchs

Technikum der Abteilung Neue Materialien von Fraunhofer UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg.

Die DEKRA Certification GmbH erteilte der Abteilung Neue Materialien die Zertifizierung (Titel der Bescheinigung: »Forschung und Entwicklung sowie Produktion von Prototypen und Versuchsserien der Abteilung Neue Materialien im Bereich der metallurgischen Verfahren, Werkstoffe und Oberflächentechnik«). Professor Dr. Patrick Masset, Abteilungsleiter Neue Materialien, freut sich über die Auszeichnung. »Die Zertifizierung ist für uns wichtig, denn wir planen eine Ausgründung. Gerade für Unternehmen, die zukünftig mit uns zusammenarbeiten wollen, garantiert die Bescheinigung unsere hohe Qualität«, erklärt Masset.

Die Prüfung fand am 10. März durch die Auditorin Frau Dr. Reithinger  erfolgreich statt. Sie analysierte die unterschiedlichen Arbeitsbereiche und befragte intensiv die Führungskräfte der Abteilung. Außerdem begutachtete sie die Arbeitsorte wie Technikum, Labore und die Analytik. Interne Kunden (z.B. Verwaltung) und externe Kunden evaluierten die Zusammenarbeit mit der Abteilung Neue Materialien. In der Zertifizierung sind die Arbeitsabläufe der Abteilung genau dokumentiert und beschrieben. So ist es auch möglich, Arbeitsabläufe ggf. zu optimieren und anzupassen.

Christoph Weih, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Neue Materialien, ist QM-Beauftragter. Zu seinen Aufgaben gehören die Pflege und die Anpassung, Lenkung und Kommunikation der QMS-Dokumentation (Prozessbeschreibungen und Arbeitsanweisungen, Dokumente, Formblätter, Formulare). Zudem ist er für die Überwachung und Auswertung qualitätsrelevanter, dokumentierter Daten und Informationen  (z.B. Schulungsmaßnahmen) zuständig. »Ich schule auch neue Mitarbeiter und koordiniere qualitäts-relevante Aufgaben. Zudem sammle ich Vorschläge zur Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems und zeichne Fehler, Reklamationen, Unfälle und Beschwerden auf. «, führt Weih weiter aus.

Auf die Zertifizierung hat sich die Abteilung Neue Materialien ein Jahr lang intensiv vorbereitet. Am 10. November 2015 wurde ein internes Audit abgehalten, davor fand die Auswahl der Auditoren statt. In der ersten Phase wurden die Dokumente geprüft, in der zweiten Phase erhielt die Abteilung die Zulassung zur Zertifizierung. Seit dem 13. April 2016 trägt die Abteilung das Prüfsiegel und wurde ohne Anmerkungen oder Mängel auf den ersten Anlauf erfolgreich zertifiziert.