Familienmesse Kompas: HCA-Schülerinnen und Schüler präsentieren P-Seminar Projekt mit Fraunhofer UMSICHT

Pressemitteilung / 7.4.2016

Von Freitag bis Sonntag, 08.-10. April 2016 fand die Kompas-Messe in Sulzbach-Rosenberg statt. Mit dabei war das P-Seminar im Fach Deutsch vom Herzog-Christian-August-Gymnasium HCA . Praxisnah lernten die Schülerinnen und Schüler was es heißt einen Messestand zu betreuen.

Die Jugendlichen von P-Seminar des Herzog-Christian-August-Gymnasiums in Sulzbach-Rosenberg beim Abbau des Messe-Stands.

Der Messe-Stand des P-Seminars: Schule berufsorieniert! Gemeinschaftsprojekt vom Herzog-Christian-August Gymnasium und Fraunhofer UMSICHT.

Der Messe-Stand des P-Seminars vom Herzog-Christian-August Gymnasium gemeinsam mit Fraunhofer UMSICHT.

Das P-Seminar hilft die gymnasiale Oberstufe in Bayern auf das Studien- und Berufsleben vorzubereiten. Als regionalen Partner hat sich das Herzog-Christian-August-Gymnasium (HCA) in Sulzbach-Rosenberg das Fraunhofer-Institut UMSICHT ins Boot geholt. Im P-Seminar lernen die 15 angehenden Abiturientinnen  und Abiturenten in drei Schulhalbjahren, wie Presse- und Medienarbeit für ein Forschungsinstitut aussieht. Ein Zwischenprojekt des P-Seminars war der Messestand bei der regionalen Familienmesse Kompas am Dultplatz in Sulzbach-Rosenberg, bei der die Jugendlichen ihr P-Seminar-Projekt mit Fraunhofer UMSICHT vorstellten.

Denn neben Kurzvorträgen zu Fachthemen, Gesprächstrainings und der Erstellung von Bewerbungsunterlagen ist ein weiterer Teil ein praktischer Einblick in den Berufsalltag. Dadurch können die Jugendlichen aktiv werden und erfahren, wie naturwissenschaftliche Forschung in die Öffentlichkeit gelangt. Das P-Seminar baut die Aktivitäten von Fraunhofer UMSICHT und dem HCA-Gymnasium aus. Die jährlich stattfindende Schülerwoche von Fraunhofer UMSICHT macht es den Jugendlichen für eine Woche möglich, hinter die Kulissen des Forschungsinstituts zu schauen und auch bei den teilnehmenden regionalen Partnern interessante Berufsmöglichkeiten in der Region kennenzulernen.

Die Schülerinnen und Schüler haben alle perfekt zusammen gearbeitet, sich gut auf die Messe-Situation im Vorfeld vorbereitet und ihr Wochenende verwendet, um den Messe-Stand zu betreuen. Neben der fachlichen Seite lernten die Jugendlichen auch, sich aufeinander zu verlassen (Stichwort: Sozialkompetenz). Kommt die nächste Stand-Ablöse pünktlich? Helfen alle beim Auf- und Abbau mit? Allen Beteiligten hat die Kompas-Messe richtig Spaß gemacht und die Jugendlichen nahmen viele interessante Erfahrungen mit.