Pressemitteilungen

zurück
  • Forschungsprojekt / 2021

    Verminderte NOx-Emissionen durch Brennstoffstufung in Biomassefeuerungen

    Pressemitteilung / 07. April 2021

    Forscher von Fraunhofer UMSICHT und der FAU Erlangen-Nürnberg entwickeln gemeinsam mit dem Unternehmen Endress Holzfeuerungsanlagen GmbH eine neue Feuerungsanlage für Biomasse. Durch das Prinzip der Brennstoffstufung sollen mindestens 50 Prozent der NOx-Emissionen eingespart werden. Um das Konzept in eine serienreife Anlage zu überführen, arbeiten die Projektpartner in den nächsten drei Jahren im Projekt FlexNOx zusammen. Das Projekt wird vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert und startete im Februar 2021.

    mehr Info
  • Leitungswechsel / 2021

    Prof. Matthias Franke übernimmt

    Pressemitteilung / 22. März 2021

    Der Institutsteil Sulzbach-Rosenberg des Fraunhofer Instituts UMSICHT hat einen neuen Leiter. Am 1. März übernahm Prof. Dr.-Ing. Matthias Franke die Leitungsaufgabe von Prof. Dr. Andreas Hornung. Hornung bleibt dem Institutsteil als Senior Expert für Bioökonomie erhalten. Stellvertretender Leiter des Institutsteils ist weiterhin Samir Binder.

    mehr Info
  • Projekt: Phy2Climate

    25. Februar 2021

    Phy2Climate – Ein globaler Ansatz für die Rückgewinnung landwirtschaftlicher Flächen durch eine Kombination von Phytosanierung, Biokraftstoffproduktion und klimafreundlichem Kupferhüttenbetrieb.

    mehr Info
  • EU-Projekt FERTIMANURE – Befragung von Landwirten / 2021

    Umfrage im Projekt FERTIMANURE

    24. Februar 2021

    Im EU-Projekt FERTIMANURE werden neuartige Nährstoffmanagement-Strategien entwickelt, getestet und validiert, die es ermöglichen, wettbewerbsfähige Düngemittel aus Gülle und Mist mit guten Ertragseigenschaften zu produzieren. Die Akzeptanz bei den Landwirten wird nun in einer Umfrage erhoben. Deutscher Projektpartner ist Fraunhofer UMSICHT.

    mehr Info
  • UMSICHT-Förderverein / 2021

    Finanzielle Starthilfe für Forschungsprojekt

    Pressemitteilung / 18. Januar 2021

    Anschubfinanzierung Maximilian Schinhammer und Martin Nieberl

    Zwei Projekte hat der Förderverein des Fraunhofer UMSICHT im Dezember 2020 mit einer Anschubfinanzierung von jeweils 10 000 Euro unterstützt. Junge Forscher*innen haben erfolgversprechende Projektskizzen vorgelegt und können, Dank der finanziellen Starthilfe, schneller als geplant mit der Realisierung ihres Forschungsvorhabens beginnen. Unser Glückwunsch geht an Maximilian Schinhammer und Martin Nieberl aus der Abteilung Kreislaufwirtschaft vom Standort Sulzbach-Rosenberg, die eines der zwei prämierten Projekte eingereicht hatten.

    mehr Info
  • Weihnachts- und Neujahrsgrüße aus Sulzbach-Rosenberg / 2020

    Frohe Weihnachten, bleiben Sie gesund!

    20. Dezember 2020

    Wir bedanken uns bei Ihnen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und Ihre Unterstützung in diesem außergewöhnlichen Jahr. Die Krise hat uns nochmal vor Augen geführt, was eine Tansformation der Wirtschaft hin zu nachhaltiger Enerigeerzeugung und Kreislaufführung von Ressourcen auch bedeutet: resilienter zu werden gegenüber Störungen. Viele unserer laufenden, aber auch neue Projekte, tragen dazu bei, die Widerstandsfähigkeit unserer Gesellschaft zu erhöhen.

    mehr Info
  • Elektrochemische Abwasserreinigung erzeugt Wasserstoff

    Pressemitteilung / 19. Oktober 2020

    Ein neuartiges elektrochemisches Reinigungsverfahren für stark kontaminierte Prozessabwässer soll gleichzeitig Wasserstoff erzeugen. Im Projekt AECO H2+ wird dafür ein Teststand mit Elektrolysezelle aufgebaut, der den industriellen Einsatz der Technologie vorbereiten soll. Das Projekt wird von Fraunhofer UMSICHT am Standort Sulzbach-Rosenberg mit den Industriepartnern DiaCCon GmbH (Fürth, www.diaccon.de) und Blue Eden CleanTech Inc. (Calgary, Kanada, www.blueeden.ca) durchgeführt und im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) gefördert.

    mehr Info
  • Fraunhofer UMSICHT Jahresbericht 2019/2020 / 2020

    Jahresbericht veröffentlicht

    Pressemitteilung / 15. Juli 2020

    Internationale Zusammenarbeit in Projekten mit Kuwait und Tunesien. EU-Projekt »FERTIMANURE« zur Entwicklung von Nährstoffmanagement-Strategien, im Projekt »DigitalFire« lotet das Fraunhofer Institut UMSICHT Möglichkeiten der Digitalisierung von Biomassefeuerungen aus und in der Abteilung Kreislaufwirtschaft wird nach digitalen Lösungen für die Schließung von Stoffkreisläufen gesucht

    mehr Info
  • EU Projekt To-Syn-Fuel / 2020

    PSA am To-Syn-Fuel-Standort installiert

    01. Juli 2020

    © Hygear

    In der To-Syn-Fuel-Anlage wird Klärschlamm mittels des TCR Verfahrens in Fest-, Flüssig- und Gasfraktionen umgewandelt. Das erzeugte flüssige Bioöl wird mit dem Wasserstoff aus der erzeugten TCR-Gasfraktion vor Ort zu normgerechten Kraftstoffen raffiniert. Der Wasserstoff wird mit einer der Schlüsseltechnologien des Projektpartners HyGear von anderen Spezies wie Kohlenmonoxid, Kohlendioxid und Methan getrennt: der Druckwechsel-Adsorption (PSA).

    mehr Info
  • Nachhaltige Flugkraftstoffe mit Fraunhofer TCR-Technologie / 2020

    flexJET gewinnt KETBIO Award als innovativstes EU-Biotech-Projekt

    Pressemitteilung / 18. Juni 2020

    Das Projekt flexJET zur Erzeugung nachhaltiger Flugkraftstoffe wurde aus mehr als 300 EU-geförderten Biotech-Projekten als das mit den besten Kommerzialisierungs-Chancen ausgezeichnet. Die Vergabe des Preises erfolgte durch die Industrieexperten der europäischen KETBIO Biotech Transfer Initiative. Im Rahmen von flexJET werden 1200 Tonnen nachhaltiger Flugkraftstoff aus Alt-Speiseölen produziert. Der für die Hydrierung der Öle benötigte Wasserstoff stammt aus biogenen Reststoffen. Er wird mit Hilfe des von Fraunhofer entwickelten TCR®-Verfahrens hergestellt.

    mehr Info

Nutzung von Bildern

Die Pressefotos sind im Zusammenhang mit der Berichterstattung über Fraunhofer UMSICHT unentgeltlich unter Angabe der Quelle und der jeweiligen Bildunterschrift nutzbar. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht erlaubt.

Belegexemplare

Bei Veröffentlichungen in Printmedien bitten wir um ein Belegexemplar an

Fraunhofer UMSICHT
Marketing
An der Maxhütte 1
92237 Sulzbach-Rosenberg

Bei elektronischen Medien (Internet) bitten wir Sie um eine kurze Benachrichtigung per E-Mail (s. Kontaktbox).