Pressemitteilungen

zurück
  • Staatssekretär Roland Weigert (StMWi) zu Gast in Sulzbach-Rosenberg / 2023

    Wirtschaftsministerium fördert Aufbau eines Fraunhofer Circonomy Hubs für Circular Carbon Technologies

    Pressemitteilung / 26. Januar 2023

    Bei einem Besuch am Fraunhofer Institut UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg hat Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert einen Förderbescheid über 500.000 Euro überreicht. Das Bayerische Wirtschaftsministerium unterstützt damit die Erarbeitung einer Konzeption für den geplanten Aufbau eines Fraunhofer Circonomy Hubs für Circular Carbon Technologies (CCT).

    mehr Info
  • Weihnachts- und Neujahrsgrüße aus dem Institutsteil Sulzbach-Rosenberg / 2022

    Frohe Weihnachten, bleiben Sie gesund!

    Aktuelles / 15. Dezember 2022

    Wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer Institut UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg entwickelt eine Pilotanlage zur Oxyfuel-Verbrennung von biogenen Gasen, die beispielsweise in Biogasanlagen entstehen. Neben der Wärmeerzeugung wird die Abscheidung von nahezu reinem Kohlenstoffdioxid möglich. Dieses klimaneutrale CO2 kann dann industriell weiter genutzt werden, wodurch ein CO2 neutraler Prozess entsteht.

    mehr Info
  • Mit den DECHEMA-Studierendenpreisen werden jährlich bis zu zehn herausragende Masterarbeiten an Universitäten, Gesamthochschulen und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften ausgezeichnet. Beurteilungskriterien sind die Umsetzung von Grundlagenkenntnissen in die Praxis, experimentelles Geschick und die Interpretation der Ergebnisse.

    mehr Info
  • BMBF-gefördertes Projekt zur Gewinnung von reinem Wasserstoff gestartet / 2022

    Nachhaltig und klimaneutral: Aus Abfall wird Wasserstoff

    Presseinformation / 10. Oktober 2022

    Wie lässt sich klimaneutral, unabhängig von Sonneneinstrahlung bzw. Windaufkommen reiner Wasserstoff herstellen, der dann zum Betrieb von Brennstoffzellen oder für den Einsatz in der Halbleiterindustrie verwendet werden kann? Dieser Frage widmet sich ein aktuelles Forschungsprojekt, an dem neben dem Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST auch das Fraunhofer-Institut für Umwelt- Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT sowie die Veolia Umweltservice Süd GmbH & Co. KG beteiligt sind. Geplant ist, organische Abfälle als Ausgangsstoff für die alternative Wasserstofferzeugung zu verwenden.

    mehr Info
  • Projektabschluss mit Einweihung von Wertstoffinseln und Abfallbehandlungsanlagen / 2022

    Fraunhofer UMSICHT schließt Projekt zur Verbesserung der tunesischen Abfallwirtschaft ab

    Pressemitteilung / 10. Oktober 2022

    © Markus Heinsdorff

    Das Projektkonsortium unter Leitung von Fraunhofer UMSICHT hat die zweite Phase des mehrjährigen Projekts zur Verbesserung der Abfallwirtschaft in Tunesien erfolgreich abgeschlossen. Das Projekt wurde von der bayerischen Staatskanzlei gefördert.

    mehr Info
  • Im Projekt »To-Syn-Fuel« wurde ein vom Fraunhofer Institut UMSICHT entwickeltes Verfahren zur Herstellung von Kraftstoffen aus Biomassereststoffen im Demonstrationsmaßstab umgesetzt. Aus 500 Tonnen Klärschlamm wurden bislang mehr als 50.000 Liter biogenes Rohöl gewonnen. Der Bau eines Großdemonstrators im bayerischen Hohenburg (Landkreis Amberg-Sulzbach) wurde im Rahmen eines EU-Vorhabens (11 europäische Partner) mit 12,5 Millionen Euro gefördert. Zum Abschluss des Projekts absolvierte ein Testfahrzeug mit dem Kraftstoff eine Rundreise von mehr als 2000 Kilometern durch Europa.

    mehr Info
  • Müssen alte Straßen erneuert werden, stellt sich die Frage: Wohin mit den Anteilen, die mit Teer belastet sind? Bestehende Entsorgungswege sind teuer, wenig nachhaltig und erzeugen viel CO2. Im Projekt »InnoTeer« entwickeln vier Fraunhofer-Institute eine Alternative, um Teer aus Straßenaufbruch un-schädlich zu machen und die verbleibende Mineralik in hoher Qualität zurück-zugewinnen. Mit nur einer Anlage ließen sich bereits große Mengen an CO2 einsparen.

    mehr Info

Nutzung von Bildern

Die Pressefotos sind im Zusammenhang mit der Berichterstattung über Fraunhofer UMSICHT unentgeltlich unter Angabe der Quelle und der jeweiligen Bildunterschrift nutzbar. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht erlaubt.

Belegexemplare

Bei Veröffentlichungen in Printmedien bitten wir um ein Belegexemplar an

Fraunhofer UMSICHT
Marketing
An der Maxhütte 1
92237 Sulzbach-Rosenberg

Bei elektronischen Medien (Internet) bitten wir Sie um eine kurze Benachrichtigung per E-Mail (s. Kontaktbox).