Energietechnik

Wir bieten Ihnen Verfahren, Beratung und Lösungen für die Verwertung von biogenern Reststoffen, Abfällen, Biomasse und Abwärme für die dezentrale Nutzung.
Als Spezialisten für die Bereitstellung und Speicherung von Energie bieten wir Ihnen Forschungs- und Entwicklungsleistungen für die Entwicklung thermischer Speicher, Optimierung von Konversionsverfahren, wie Verbrennung, Vergasung und Pyrolyse, und die Erzeugung von Energieträgern wie Synthesegas und Kraftstoffen. Unser Know-how im Bereich Kraft-Wärme-Kopplung und Emissionsminderung hilft Ihnen bei der Bereitstellung effizienter und sauberer Lösungen.

Themenbereiche

 

Feuerungstechnik

Feuerungsentwicklung und -technik

Nutzung biogener Rest- und Abfallstoffe

Optimierung von biomasseheiz- und ESB-Kraftwerke sowie MVA

 

 

Emissionsminderung

Rauchgasreinigung

Katalytisch wirkende Filter

Emissions- und Immissionsmessung im Feld und Technikum

 

 

Thermochemische Vergasung

Vergasung von biogenen Reststoffen und Biokohle

Onlineanalyse der Vergasungsprodukte

Aufstellung von Massen- und Energiebilanzen

 

 

Thermochemische Konversion

Umwandlung von biogenen Reststoffen zu Öl, Gas und Koks (TCR®)

Betrieb von Testkampagnen im Labor- und Pilotmaßstab

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung des TCR von biogenen Reststoffen

 

 

Dezentrale Synthese (Hydrotreatment & Methanol)

Hydrierung von Pyrolyseflüssigkeiten zu EN-konformen Fuels

Umwandlung von Synthesegas zu flüssigen Energieträgern

Synthese kurz- und längerkettiger Alkohole

 

 

Thermische Speicher

Wärmespeicher für Mittel- und Hochtemperaturanwendungen

Phasenwechselmaterial von 60 °C bis 500 °C

Materialcharakterisierung sowie Zyklentests sensibler, latenter und thermochemischer Speichersysteme

 

Publikationen

Eine Auswahl der letzten sechs Jahre aus Vorträgen, Konferenzbeiträgen und wissenschaftlichen Publikationen finden Sie im nachstehenden Link

Unsere Projekte

HIer finden Sie eine Auswahl unserer Projekte aus den Themenbereichen der Abteilung Energietechnik.

Pressmitteilung

TO-SYN-FUEL project: second consortium meeting, in Sulzbach-Rosenberg (Juni 2018)